30 Jahren Geschichtswerkstatt der
Volkshochschule der Stadt Quickborn

Bürgerstiftung ermöglicht Druck des Buchs
„Quickborn – 700 Jahre Ortsgeschichte“

Im Arbeitsplan der Volkshochschule der Stadt Quickborn für das Herbstsemester 1991 wurde ein Aufruf zur Gründung einer Geschichtswerkstatt für die Stadt Quickborn veröffentlicht. Bestimmte Vorgaben gab es nicht, nur ein Motto: „Eine junge Stadt mit alter Geschichte.“

Und tatsächlich fand sich etwa ein halbes Dutzend Menschen aus Quickborn zusammen, die sich für die Geschichte des Ortes interessierten, in dem sie lebten, Menschen, die selbst viel erlebt hatten, über das sie berichten konnten. So entstand unter der Leitung von Frau Christel Papier die Idee zum ersten Projekt der Geschichtswerkstatt; das „Quickborner Lesebuch“, eine Geschichte des 20. Jahrhunderts in Geschichten, erschien 1995.

Von 1995 – 2006 leitete Frau Ehrentraud Römelt die Geschichtswerkstatt. Viele Sachgebiete wurden in diesen Jahren bearbeitet, zahlreiche Ausstellungen gezeigt. Auch die Pflege der Partnerschaft mit Malchow wurde gepflegt.

Eine Ausstellung über die Arbeit der Geschichtswerkstatt in den 30 Jahren ihres Bestehens kann im September 2021 in der VR Bank in Holstein, Geschäftsstelle Quickborn bewundert werden.

Pünktlich zu ihrem Jubiläum konnte die Geschichtswerkstatt das Buch „Quickborn - 700 Jahre Ortsgeschichte, ein fast 200 Seiten starkes Nachschlagewerk, in dem das bisher erarbeitete Wissen über Quickborn von A bis Z zusammengetragen ist, fertigstellen. Den größten Verdienst daran hat ohne Zweifel Rudolf Timm, der viel Zeit und Kraft in die z. T. sehr aufwendige Recherche gesteckt hat. Die finanzielle Förderung durch die Bürgerstiftung der VR Bank in Holstein hat den Druck dieses Buches ermöglicht.


Kontakt

Wenn Sie Fragen zu den Stiftungsmöglichkeiten oder zu Ihrem Projekt und den Fördermöglichkeiten haben, kontaktieren Sie bitte unsere zertifizierte Stiftungsberaterin, Bettina Fischer. Sie ist bei allen Fragen zum Spenden und Stiften für Sie da.

  • Bettina Fischer
  • Zertifizierte Stiftungsberaterin (ADG)
  • Telefon 04101 501 - 189
  • Fax 04101 501 - 5189